"Deep Imagery is a dimension with its own integrity."  Steve Gallegos

Tiefenimagination – Die Kraft der inneren Bilder

Indigene Völker verschiedener Kulturen wissen um die transformierende Kraft der Imagination und nutzen sie, um mit sich selbst, ihrer Umwelt und der Erde besser in Beziehung zu sein. Steve Gallegos bezeichnete die Ebene der Imagination als eine in unserem Inneren lebendige Dimension voller Intelligenz und Weisheit.  

 

Tiefenimagination (Deep Imagery PTPP) ist darauf ausgerichtet, zu dieser allzuoft vernachlässigten Dimension in uns wieder eine Beziehung aufzubauen. Sie erlaubt es, tief in innere Landschaften einzutauchen, vergessene und verleugnete Anteile unseres Selbst wiederzufinden und zu integrieren sowie unser eigentliches Potential zu erforschen, zu entfalten und zu leben. 

 

Besonders gut geeignet ist diese Methode auch für Kreativschaffende, die mit ihrem authentischen persönlichen Ausdruck bzw. kreativen Prozess arbeiten möchten.




Du möchtest Deinen inneren Totempfahl erforschen?

Tiefenimagination PTPP als Weg des Wissens ist nicht, wie etwa indigene schamanische Praktiken, an lokale Glaubensvorstellungen gebunden, sondern universell kompatibel. Beeinflusst wurde Deep Imagery durch Ansätze verschiedener Kulturen wie:

  • der Aktiven Imagination nach C.G.Jung,
  • fernöstlichen Auffassungen bezüglich der  im Menschen angelegten Energiezentren (Chakren) sowie  
  • der Praxis indigener Völker, mit Krafttieren zu kommunizieren und von ihnen zu lernen.

Entwickelt wurde diese Methode von dem amerikanischen Psychologen Dr. Eligio Stephen Gallegos (New Mexico), der sie ursprünglich als Personal Totempole Process/PTTP bezeichnete, handelt es sich doch dabei im Kern letztendlich um einen Prozess des tiefen inneren Wachstums.

 

Mehr über Tiefenimagination findet Du auf der Webseite des Vereins Tiefenimagination e.V.

 

Weiterlesen: 

Tiefenimagination versus Schamanismus. (von Mary Diggin)

 

Tiefenimagination und Totempfähle – Über den Ursprung der Methode. (von Margrit Jütte)

 

 


Einzelsitzung

Eine individuell begleitete Einzelsitzung beinhaltet ein Vorgespräch, die Reise sowie eine Nachbereitung. Dauer: 1,5 bis 2 Stunden. Mehr

Gruppenreise

Reisen in der Gruppe: Gemeinsam ankommen, Austauschrunde, Reisen,  Teilen. Sich vom Kreis getragen fühlen. Mehr

Online

Einzelsitzungen mit Deep Imagery sind unter Umständen auch per Telefon oder Online (per Skype) möglich, und zwar auf Deutsch, Englisch oder Spanisch. Mehr