"No beliefs or concepts are true. Throw them all out and let the flame of silence burn you awake." ~ Adyashanti.

dr. phil. margrit jütte

 

Ich bin selbst auf der Suche nach echter innerer und äußerer Rückverbindung weit und tief gereist. Unter anderem habe ich als Ethnologin jahrelang in Südamerika über indigenen Schamanismus geforscht, dabei viele verschiedene Heiler und Heilerinnen kennengelernt und mich auf deren jeweilige Medizin eingelassen. Für all das und noch vieles mehr bin ich heute sehr dankbar, denn jeder Schritt gehörte dazu. Den für mich entscheidenden Schlüssel fand ich jedoch schließlich in der heilenden Kraft der Tiefen Imagination nach Dr. Stephen Gallegos sowie in der Natur, in der Stille und in meiner eigenen Kreativität, die wiederum eng mit meiner Imagination verbunden ist. 

 

Ansonsten: Geboren und aufgewachsen in Leipzig ... Ausbildung, Studium und universitäre Lehre in Leipzig, Marburg und Popayán (Kolumbien) ... mehrjähriger Aufenthalt in Südamerika ... Mutter einer wunderbaren Tochter ... aktuell im Leipziger Neuseenland lebend.


Dankbar ...

... meinem langjährigen Lehrer, Mentor & Freund, dem Begründer der Tiefenimagination Dr. Eligio Stephen Gallegos (New Mexico/USA).

Ich bin Steve unendlich dankbar für seine geniale Arbeit und all seine Liebe zu den Menschen. Und dafür, dass er mir einst das Leben gerettet hat. 

... der Schamanin Dona Asunción Tisoy (Ingá), der ich 1996 zum ersten Mal begegnete und der ich von Herzen für ihre unermeßliche Herzensgüte und ihre mütterliche Begleitung über viele Jahre danke. 

Möge Dona Asunción in Frieden ruhen!

... dem Cofán-curaca Taita Alonso Salazar, der meine Forschungen ermöglichte und mir zeigte, dass echte Weisheit eine stille Angelegenheit ist. Don Alonso hatte am gleichen Tag Geburtstag wie ich, was uns noch zusätzlich verband. 

Möge Don Alonso in Frieden ruhen in seinem Himmelshaus!



... SOWIE all jenen, die mich in irgendeiner Form ein Stück meines Weges

begleiteten und/oder begleiten!